Interne Vorschriften

INTERNE HAUSORDNUNG

 

ZUTRITTSBEDINGUNGEN:

1. Allgemeine Bestimmungen:

Personen, die diesen Hotelbetrieb betreten, sind zur Befolgung dieser Hausordnung verpflichtet, soweit diese dem Tourismusgesetz 13/2011 vom 23. Dezember, dem Gesetzesdekret für Hotelbetriebe 13/2020 vom 18. Mai und sonstigen geltenden Richtlinien und Vorschriften nicht widerspricht.

 

2.Zutritt, Einlass und Verbleib in der Einrichtung:

Dieser Hotelbetrieb ist eine Einrichtung zur öffentlichen Nutzung mit freiem Zutritt, die nur den Beschränkungen unterliegt, die sich aus den gesetzlichen Bestimmungen und aus dieser Hausordnung ergeben.

Der Zutritt von Personen zu dieser Einrichtung und ihr Verbleib in dieser wird nur aus folgenden Gründen verweigert:

  1. a)  Bei Mangel an Beherbergungskapazität oder an geeigneten Einrichtungen.

  2. b)  Bei Nichterfüllung der in dieser Hausordnung festgelegten Zutrittsbedingungen

  3. c)  Bei Verhaltensweisen, die Gefahren verursachen, andere Personen oder Gäste stören oder den üblichen Betriebsablauf beeinträchtigen könnten.

    Sollten die genannten Umstände auftreten oder auf bestimmte Personen

eine oder mehrere der vorgenannten Beschränkungen zutreffen, ist das zuständige Personal der Einrichtung berechtigt, diese zum Verlassen derselben aufzufordern, nachdem sie gegebenenfalls offene Rechnungen für in dieser beanspruchte Dienste und konsumierte Produkte zahlten. Falls nötig, werden dafür die Sicherheitskräfte gemäß Artikel 36 des Tourismusgesetzes und Artikel 25 des Gesetzesdekretes für Hotelbetriebe um Hilfe gebeten.

Es wird ausdrücklich festgestellt, dass keinem Interessierten der freie Zutritt zu Einrichtungen, Dienstleistungen und Unterkünften dieses Hotelbetriebs aufgrund seines Geschlechts, einer Behinderung mit oder ohne Begleithund, seiner Religion, Meinung oder jeglicher sonstigen persönlichen oder sozialen Umstände verweigert oder beschränkt wird.

 

3. Anmeldung und Zugangsdokument:

Die Person oder Personen, die Wohneinheiten, Gemeinschaftsbereiche sowie gegebenenfalls die in dieser Hausordnung angegebenen Zusatzleistungen nutzen möchten, sind verpflichtet, zum Zwecke ihres Zutritts und der Eintragung in das Gästeverzeichnis ihre Ausweise vorzulegen.

Nach Eintragung der Person oder Personen stellt diese Einrichtung ein Zugangsdokument aus, das Namen, Kategorie und Registriernummer der Einrichtung, die Nummer oder Identifikation der zugewiesenen Unterkunft, die Anzahl der in dieser untergebrachten Personen sowie An- und Abreisedatum, gebuchte Verpflegung und den Preis der Übernachtung enthält, sofern diese direkt gebucht wurde.

Besagtes Zugangsdokument, das in zweifacher Ausführung ausgefüllt wird, ist vom Interessenten zu unterzeichnen, um seine Aufnahme offiziell zu bestätigen. Zuvor ist er über die Existenz dieser Hausordnung sowie über seine Rechte und Pflichten zu informieren. Das Original wird dem Gast ausgehändigt, während die Kopie in der Einrichtung verbleibt.

Zusatzleistungen, die von dieser Einrichtung oder von anderen Personen oder Einrichtungen angeboten werden, sind an der Rezeption aufgeführt, werden mittels der entsprechenden Formulare abgeschlossen und gemäß den vereinbarten Bedingungen abgerechnet.

 

REGELN DES ZUSAMMENLEBENS UND BETRIEBSVORSCHRIFTEN

4. Rechte und Pflichten der Gäste

Die Gäste sind berechtigt, die Einrichtung ungehindert zu betreten und sich in dieser aufzuhalten, wobei sie den Beschränkungen unterliegen, die in den Verhaltensregeln in Absatz 1 dieser Hausordnung angegeben sind.

Die Gäste haben ein Anrecht darauf, vor Abschluss der angebotenen Dienste wahrheitsgemäß und umfassend über diese informiert zu werden. Die Gäste haben ein Anrecht darauf, dass ihre Sicherheit, Privatsphäre und ihr Frieden bei Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen gewährleistet wird, dass diese mit den vereinbarten Bedingungen übereinstimmen, dass sie für direkt gebuchte Dienstleistungen eine ordnungsgemäße Rechnung erhalten und dass, sollten sie eine Reklamation vorbringen wollen, ihnen das entsprechende Beschwerdeformular ausgehändigt wird.

Die Gäste sind verpflichtet, die in dieser Hausordnung enthaltenen Regeln zu beachten, die sie mit Unterzeichnung des Zugangsdokuments ausdrücklich akzeptieren, sowie jene, die von der Direktion für Sicherheit, ziviles Zusammenleben und Hygiene für eine angemessene Nutzung der Einrichtung erlassen wurden. Die Gäste sind verpflichtet, sich als Gäste auszuweisen, indem sie ihr Zugangsdokument auf Aufforderung vorzeigen. Zudem sind sie verpflichtet, die Einrichtungen und die Ausstattung dieses Hotels zu respektieren und den Betrag für die gebuchten Leistungen bei Vorlage der Rechnung oder gemäß den vereinbarten Bedingungen - siehe

Artikel 21 der Gesetzesverordnung - zu zahlen. Das Vorbringen jeglicher Reklamation entbindet nicht von der Pflicht zur Zahlung der gebuchten Dienstleistungen.

 

5. Rechte und Pflichten des Hotelbetriebs

Diese Einrichtung ist berechtigt, Sicherheitskräfte um Hilfe zu bitten, um Gäste aus dieser zu entfernen, die diese Hausordnung missachten, die beabsichtigen, diese Einrichtung zu einem anderen Zweck als der üblichen Nutzung eines Hotelbetriebs zu betreten oder in dieser zu verbleiben sowie gegebenenfalls jene, die nicht als Gäste, Teilnehmer an Banketten, Tagungen etc. in dieser eingetragen sind oder jene, auf die die im vorherigen 2. Absatz angegebenen Umstände zutreffen. Zu den Wohneinheiten erhalten gemäß Artikel 2.e der Gesetzesverordnung nur hierfür registrierte Personen Zutritt.

Diese Einrichtung ist gemäß der anwendbaren Vorschrift berechtigt, eine Zahlungsgarantie für die gebuchten Leistungen zu verlangen und den Gästen Schäden zu berechnen, die diese durch Fahrlässigkeit oder missbräuchliche Verwendung an den Einrichtungen, am Mobiliar und an Einrichtungselementen verursachten.

Zudem können die Betriebszeiten der unterschiedlichen Dienste für Verbrauch, Nutzung und Genuss im Laufe des Jahres je nach Saison abweichen. Dabei behält sich die Einrichtung das Recht vor, die Benutzung außerhalb dieser Betriebszeiten nicht zu gestatten und den Zugang bei Erreichen der maximal zulässigen Teilnehmerzahl zu verbieten oder wenn vor Erreichen dieser die Zutrittsbeschränkung nötig wird, da andernfalls der Arbeitsablauf dieser Dienste gefährdet wäre. Die genannten Dienstleistungen, deren Preise und Nutzungsbedingungen sowie die im Einzelnen angesetzten Betriebszeiten werden an den Zugängen zu diesen ausgehangen, und eine Zusammenfassung findet sich in den Ordnern der Wohneinheiten, die zudem Informationen über den Evakuierungsplan für Notfälle und über kostenlose Leistungen enthalten.

Diese Einrichtung ist verpflichtet:
... ihre Preise an der Rezeption sichtbar auszuhängen und den Gästen zur Verfügung zu stellen.
... besagte Gäste vor der Buchung über die Bedingungen der Dienstleistungen und über deren Preise zu informieren.
... diese in bestmöglicher Qualität gemäß der gebuchten Kategorie und zu den vereinbarten Bedingungen bereitzustellen.
... sicherzustellen, dass die Gäste ordentlich behandelt werden.
... die Einrichtungen und Dienste in Ordnung und instandzuhalten.
... Beschwerdeformulare bereitzuhalten und über deren Existenz zu informieren. ... von Überbuchungen betroffenen Gästen eine Unterkunft in einer Einrichtung der gleichen Gruppe, Art oder gegebenenfalls Spezialisierung der gleichen oder einer besseren Kategorie im gleichen Gebiet bereitzustellen. Sich aus diesem Umstand ergebende Kosten oder Aufpreise werden von dieser Einrichtung getragen, die dem Gast andererseits die Differenzen erstattet, sollten diese auftreten.

 

6. Zeiträume der Belegung der Wohneinheiten:

Die Gäste dieser Einrichtung haben das Recht, die Wohneinheit ab 14:00Uhr des ersten Tages des Buchungszeitraums bis 12:00 Uhr am Abreisetag zu belegen. Zu Zeiten maximaler Auslastung kann sich die Bereitstellung der Wohneinheit an den Gast jedoch um drei Stunden verzögern. Die Vertragsparteien können hinsichtlich der Belegung der Wohneinheiten eine abweichende Regelung vereinbaren, die gegebenenfalls im Zugangsdokument einzutragen ist. Bei Belegung der Wohneinheit über den vertraglich vereinbarten Zeitraum hinaus ist der Gast zur Zahlung eines Zusatztages verpflichtet. Sollte er die Unterkunft über die gebuchten und im Zugangsdokument eingetragenen Tage hinaus weitere Tage nutzen wollen, muss dies immer zwischen den Vertragsparteien vereinbart werden.

 

7. Preise, Rechnungen und Informationen

Die allgemeinen Swimmingpools, deren Mobiliar und die Gartenanlage können unentgeltlich genutzt werden.

Der Hotelbetrieb haftet nicht für den Preis, die Nutzung von Betriebsmitteln, Einrichtung und sonstigen Diensten, die außerhalb des Hotelgeländes angeboten werden und ebensowenig für das Verhalten des nicht zu diesem gehörenden Personals, sofern dies nicht ausdrücklich in seinen Bedingungen und Preisen angegeben ist.

Die Preise und Bedingungen der unterschiedlichen Unterbringungsarten, der Dienstleistungen in Restaurants, Bars, bei Banketten, bei Wäschereiservice, Safevermietung, Kautionshinterlegung zur Nutzung von Pooltüchern und ergänzenden eigenen Dienstleistungen sowie solchen von Personen oder Einrichtungen von außerhalb sind für interessierte Gäste an der Rezeption erhältlich.

Die Abrechnung der Übernachtungspreise erfolgt tageweise gemäß der Anzahl der Übernachtungen. Für die Unterbringung wird mindestens der Preis für eine Übernachtung bzw. einen Tag berechnet, wobei diese(r) um zwölf Uhr des auf den Ankunftstag folgenden Tages als beendet gilt.

Die Einrichtung ist berechtigt, von den Gästen jederzeit und nach Aushändigung der Rechnung und Belege die Zahlung der außer der Übernachtung erbrachten Dienstleistungen zu fordern, selbst wenn die Zahlung der Übernachtung bereits im Voraus vereinbart wurde.

Juristische und natürliche Personen, die in den Räumlichkeiten dieses Hotelbetriebes auf eigene Rechnung zusätzliche Dienstleistungen erbringen, haften für ihr Personal und dessen Verhalten, für die ordnungsgemäße Ausführung, Instandhaltung, Preisgestaltung sowie für alle Aspekte in Verbindung mit ihren eigenen Dienstleistungen. In allen diesen Räumlichkeiten wird deren Inhaber eindeutig angegeben.

In den Wohneinheiten liegt zudem ein Verzeichnis aus, das über die Preise der am häufigsten genutzten Dienstleistungen informiert.

Rechnungen werden nur für die Unterbringung und für direkt von den Gästen gebuchte Dienstleistungen erstellt.

 

NUTZUNG DER EINRICHTUNGEN, ANLAGEN UND DIENSTLEISTUNGEN

8. Rezeption

An der Rezeption erfolgt die Erledigung der notwendigen Formalitäten für die Aufnahme der Gäste in die Einrichtung sowie die Aufbewahrung der Schlüssel oder Karten, die den Zutritt zu den Wohneinheiten ermöglichen. Der Direktor sowie die Mitarbeiter der Rezeption und gegebenenfalls des Concierge-Service sind Ansprechpartner für die Gäste in Verbindung mit allen internen Angelegenheiten des Hotelbetriebes, die diese zudem informieren und beraten.

 

9. Schließfächer

In jeder Unterkunft ist ein Schließfach installiert, das von interessierten Gästen gemietet werden kann. In den Verzeichnissen, die in den Unterkünften ausliegen, ist dieser Service zusammen mit dessen Nutzungsbedingungen aufgeführt. Die Einrichtung haftet nicht für den Verlust von Gegenständen oder Vermögenswerten, die nicht in diesen Schließfächern aufbewahrt werden.

 

10. Wäscherei - chemische Reinigung

In jeder Unterkunft liegen Informationen mit den Nutzungsbedingungen dieser Dienste, deren Preisen und Zeiten für Abgabe und Rückgabe der Kleidung aus. Die Einrichtung haftet nicht für den Fall, dass Kleidung aufgrund ihrer Beschaffenheit oder Verwendung einläuft, ausbleicht oder beschädigt wird.

 

11.Pool-Handtücher

Diese sind für Gäste an der Rezeption erhältlich. Sie werden kostenlos ausgehändigt, nachdem der Gast sich identifiziert und eine Kaution hinterlegt hat. Preise und Bedingungen für die von den Gästen erbetene spätere Reinigung derselben ist den Verzeichnissen der Zimmer zu entnehmen.

 

12. Swimmingpool

Deren Nutzung ist kostenlos. In den Verzeichnissen in den Unterkünften sind deren Öffnungszeiten und Nutzungsbedingungen angegeben, die wie folgt lauten:

Die Nutzung der Swimmingpools ist ab 20:00 Uhr untersagt, da die

verantwortlichen Mitarbeiter zu dieser Zeit mit der Reinigung und Chlorung des Wassers beginnen. Die Einrichtung haftet nicht für Verletzungen von Personen oder Schäden, die jene Personen erleiden, die diese Öffnungszeiten missachten.

Die Verwendung von Schwimmkörpern, Bällen und Ähnlichem mit Ausnahme von Schwimmringen oder Schwimmhilfen für Kinder ist verboten.
Es ist verboten, Kopfsprünge in die Swimmingpools zu vollführen. Um Personen, Wiesen und Pflanzen zu schonen, ist auch das Spielen mit Bällen oder ähnlichem in der Gartenanlage untersagt.

Die Verwendung von Geräten, Instrumenten oder Musik- Abspielgeräten in einer Lautstärke, die die Ruhe anderer Gäste stört, ist untersagt. Außerhalb der Wohneinheiten ist der Verzehr von Speisen oder Getränken untersagt, die nicht in der Einrichtung erworben wurden.

Aus Gründen der Hygiene ist die Nahrungsaufnahme in bzw. an den Swimmingpools und Gartenanlagen untersagt. Ausnahmen gelten für Bereiche, die zu Bars und Restaurants gehören.
Es gibt keinen Rettungsschwimmer im Pool. Eltern oder Erziehungdberechtigte müssen sicherstellen dass die Kinder den Pool nicht benUtzen, wenn Sie nicht anwesend sind.

Aus Gründen der Hygiene ist es vorgeschrieben, sich vor Benutzung des Swimmingpools zu duschen und diesen immer mit Schwimmkleidung zu nutzen. Zudem ist die Nutzung der Pools mit Windeln oder ähnlichem untersagt.

Die Nutzung von aus den Unterkünften stammenden Handtüchern, Decken etc. in den Poolbereichen und Gartenanlagen ist untersagt. Die Nutzung der Liegen in den Poolbereichen ist kostenlos, nicht jedoch am Strandabschnitt. Es ist untersagt, Liegen durch Auflegen von Kleidung oder sonstigen persönlichen Gegenständen für unbestimmte Zeit zu reservieren, wenn diese nicht ununterbrochen genutzt werden. Im Bedarfsfall und unter den beschriebenen Umständen ist das Hotelpersonal berechtigt, die Kleidungsstücke oder persönlichen Gegenstände zu entfernen, um die Liegen für andere Gäste freizugeben.

 

13. Verschiedenes

Die Nutzung der Aufzüge durch Minderjährige, die nicht von einem verantwortlichen Erwachsenen begleitet werden, ist untersagt.

Es ist untersagt, Tiere mit in die Einrichtung zu bringen, wobei entsprechende Ausnahmen für Begleithunde von Behinderten gelten.

Es ist untersagt, sich barfuß und mit freiem Oberkörper in den Räumlichkeiten und Gemeinschaftsbereichen zu bewegen. Männern ist es untersagt, das Restaurant in kurzer Hose und ärmellosem Hemd zu betreten.

Ab 22:00 Uhr sind Gäste verpflichtet, in den Gängen und in der Unterkunft gebührende Ruhe zu halten, um andere Gäste nicht zu stören.

Vor dem Betreten von Bereichen der Nahrungsaufnahme sind Gäste

verpflichtet, den Verantwortlichen ihr Zugangsdokument/ihre Zugangskarte zu zeigen, damit diese die gebuchte Verpflegung dem getätigten Verbrauch zuordnen können.

Es ist untersagt, Handtücher über die Geländer der Balkone zu hängen. Stattdessen sind die in jeder Unterkunft vorhandenen Wäscheständer zu nutzen. 
 
In allen Bereichen und Räumlichkeiten dieser Einrichtung sind Verwendung, Konsum oder Besitz von Produkten und Substanzen ausdrücklich untersagt, die gemäß den geltenden Rechtsvorschriften im Bereich der öffentlichen Gesundheit als gefährlich gelten.

Um die Sicherheit, Privatsphäre und Ruhe der Gäste zu gewährleisten, verfügt dieser Hotelbetrieb über elektronische Überwachungsgeräte mit Elementen für permanente Aufzeichnung, die in Gartenanlage, Gängen und in sonstigen allgemeinen Räumen und Gemeinschaftsbereichen installiert wurden.